Sportlich unterwegs – Auf Pressetour mit Phicomm

/, Kurznachrichten, Public Relations, Small-Talk/Sportlich unterwegs – Auf Pressetour mit Phicomm

Sportlich unterwegs – Auf Pressetour mit Phicomm

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu. Nach zahlreichen Messen und Pressetouren bildeten die Pressetour-Tage in Hamburg und München den Abschluss meines kleinen Reisemarathons in 2017. Worum es ging? Um eine vernetzte Körperanalyse Waage meines Kunden Phicomm. Passend, da wir ja „alle“ bekanntlich im Moppel-Monat November fünf Kilo zunehmen und die Fitnessstudios am 02. Januar 2018 überfüllt sein werden. Wer seine Gewichtszunahme oder vielleicht besser den Verlust seiner Kilos jeden Tag beobachten und seine Fort- oder auch Rückschritte bei Facebook teilen will, dem kann ich hiermit die neue Phicomm Smart Scale S7 nur ans Herz legen. Ich selbst sollte auch mehr tun, aber all die Leckereien rund um Weihnachten und der Mangel an Disziplin, schließen mich als ernstzunehmenden Anwender der Fitnesswaage aus. Außerdem benötige ich keine App, die mir sagt, dass ich mehr Sport treiben sollte – das weiß ich leider selbst.

Erste Etappe Hamburg… danach auf nach München!

Den Redakteuren in Hamburg – dort war ich am 21. November – hat das Konzept in jedem Fall zugesagt. Neben evivam.de, dem Online-Fitness-Portal der Computer Bild, empfingen uns die Redaktionen von MYWAY, Runner’s World, Men’s Health und Women’s Health.

Zwei Tage darauf war ich mit Phicomm in München unterwegs – dort haben wir die Smart Scale S7 der Cosmopolitan, Shape, Medizin+elektronik sowie Focus Gesundheit vorgestellt.

Was genau kann die Waage? Die vernetzte Waage kann über die entsprechende App (Android & iOS) angesteuert und bedient werden und zeigt sowohl das Gewicht sowie den BMI an. Weiterhin analysiert die Phicomm Smart Scale 7 die Viszeral- und Körperfette und gibt Aufschluss über den Wasseranteil im Körper. Zusätzlich wird der aktuelle Stand der Knochen- und Muskelmasse sowie das grundlegende Stoffwechselprofil angezeigt.

Nicht zuletzt aufgrund des Moppel-Monats November und den baldig startenden Weihnachtsmärkten könnte die Waage ein durchaus interessantes und motivierendes Geschenk sein, das sich hervorragend unter dem Weihnachtsbaum drapieren lässt. Ich hingegen bleibe bei Lebkuchen und renne auch so ab und zu ins Fitnessstudio – auch ohne Körperanalysewaage.

Habt ihr vielleicht noch weitere gute Ratschläge oder Erfahrungen?

 

Von | 2017-11-30T22:49:42+00:00 30. November, 2017|Allgemein, Kurznachrichten, Public Relations, Small-Talk|0 Kommentare

Über den Autor:

Florian Riener

PR-Berater bei Profil Marketing seit 2010. Verantwortlich für Beratung, Content und Kommunikation.

Hinterlassen Sie einen Kommentar