Dem Beitrag meiner Kollegin Vivien folgend, möchte ich auch gerne etwas zu diesem Thema hinzufügen. Denn neben der Eigeninitiative den Arbeitsplatz angenehmer zu gestalten, gibt es mittlerweile auch von Seiten der Arbeitgeber Möglichkeiten unser Arbeitsleben gesünder zu gestalten. Und dies mit spielerischen Mitteln.

Das Thema „Gesundes Arbeiten“ ist für viele Unternehmen heute ein wichtiger Punkt für die Mitarbeiterzufriedenheit. Denn Fakt ist: Gesunde Mitarbeiter werden seltener krank und fehlen somit auch seltener am Arbeitsplatz.

Doch wie kann man dies als Arbeitgeber erreichen?

Die Möglichkeiten sind vielfältig: Unser Kunde in-tech beispielsweise hat im Jahr 2015 sein neues Entwicklungszentrum mit neuen Büroflächen in Wolfsburg errichtet. Dabei wurde speziell Wert auf eine ansprechende Gestaltung der Räume gelegt, um den Mitarbeitern ein gutes Gefühl beim Arbeiten zu geben. Zudem bietet das Entwicklungszentrum den Mitarbeitern auch eine Sonnenterasse mit Blick ins Grüne, sowie  einen eigens gestalteten Fitnessbereich, in dem regelmäßig Sportkurse stattfinden.

Von Grippeimpfungen zu Wearables

Neben diesen Möglichkeiten gehen Unternehmen aber auch andere Wege: Arbeitgeberfinanzierte Grippeimpfungen, Massagen oder auch Wellness-Subventionen. Was allerdings neu ist, dass viele Unternehmen auch auf elektronische Hilfsmittel setzen, beispielsweise in Form von Wearables. Mit entsprechend Fitnesswettbewerben, die mithilfe der Wearables aufgezeichnet werden, belohnen Unternehmen die Mitarbeiter mit individuellen Geschenken, wie beispielsweise Bonuszahlungen oder einem freien Essen in der Kantine. Die sogenannten „Fitness-Challenges“ werden immer beliebter.

Innovativ, grün und sportlich: Die CO2 fit App von Changers

Einen besonders innovativen Ansatz bietet dazu unser Kunde Changers. Mit einer eigens entwickelten App namens „CO2 fit“ können Unternehmen ihre Mitarbeiter motivieren sich spielerisch mehr zu bewegen. Die App zeichnet jede Art von grüner Mobilität auf, z.B. Fußwege und Strecken, die man mit dem Rad zurücklegt, und errechnet danach die CO2-Bilanz. Somit sind sogar nachhaltige Ergebnisse einsehbar. Für eingespartes CO2 erhält man ReCoins, die grüne Währung von Changers, mit denen man im Unternehmen die individuellen Belohnungen einlösen kann. Sollte das Unternehmen zudem am Aufforst-Projekt bei iplantatree.org teilnehmen, können Mitarbeiter auch Bäume pflanzen lassen. Somit wird die gesunde Bewegung des Einzelnen ein Bonus für alle.

Ich bin gespannt, welche weiteren Ideen in Zukunft auf uns zukommen, um die Gesundheit am Arbeitsplatz zu unterstützen. Kent Ihr noch weitere? Dann hinterlasst gerne einen Kommentar.