Die Frage nach dem Dresscode oder wie kurz darf ein Rock sein?

Startseite/Allgemein, Small-Talk, Veranstaltungen, Wissenswertes/Die Frage nach dem Dresscode oder wie kurz darf ein Rock sein?

Die Frage nach dem Dresscode oder wie kurz darf ein Rock sein?


Vor der IFA dachte ich mir: besser ein gut sitzendes, schlichtes, weißes T-Shirt als eine zerknitterte Bluse unter dem Blazer. Bei der vollen Reisetasche zusammen mit den verspäteten Sommertemperaturen ist das wohl auch die klügere Entscheidung. 

Im Laufe der IFA-Tage kommt es immer wieder auch mit meinen Kunden zum Thema „Dresscode?“ Wie kurz darf ein Rock eigentlich sein? (Hängt ganz von der Funktion des Trägers ab, entscheiden wir.) Wie glücklich ist die Wahl eines roten Hosenanzugs? (Nicht ganz so sehr, wagen wir zu beurteilen.) Und welche Rolle spielen PR-Berater am Stand? (Klassische Mittlerrolle, also klassischer Businessstyle, sind wir uns einig.)

Später am Tag treffe ich einen unserer neuen Kunden zum ersten Mal persönlich. „Seit 14 Jahren trage ich keine Schlipse mehr. Immer Hemd – nie Schlips“, erzählt er mir und bezieht sich dabei auch auf Kundentermine. Wie schon vorher kann ich nicht mitreden – ich trage noch immer keine Krawatten und habe für die IFA schon beim Griff zum T-Shirt zweimal überlegt.

Was für die IFA gilt, ist nur bedingt für andere Messen programmatisch. Ende September fahre ich mit Alan Electronics zur Motorradmesse INTERMOT. „Schlipsträger sind da sehr verpönt“, lasse ich mir von meinem Kunden sagen. Dieses Fettnäpfchen kann ich voraussichtlich vermeiden; als Frau bin ich eher seltener mit Krawatte unterwegs. Ich schaue an mir runter; gelten schwarzer Anzug und weißes T-Shirt bei Frauen als Schlipsäquivalent? Wahrscheinlich schon. 

Den üblichen Büro-Dresscode im Sommer kennen wir und können ihn überall nachlesen: Keine kurzen Hosen, Röcke immer bis zum Knie, keine Birkenstocks und ähnliches (http://www.sueddeutsche.de/thema/Karriere%3A_Dresscode). Und unter anderem bei Knigge (http://bit.ly/1uyJoOA) können wir nachlesen, was so die gängigen Dos und Don’ts sind. Aber wie haltet ihr es auf Spezialmessen, kann der klassische Business-Style (natürlich ohne Schlips!) auch fehl am Platz sein?

Von | 2014-09-17T16:00:00+00:00 17. September, 2014|Allgemein, Small-Talk, Veranstaltungen, Wissenswertes|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar